marketing strategy

Wozu braucht man eigentlich eine Marketingstrategie?

„Der Laden rennt so einigermaßen, wir machen einmal dies und einmal das“. Wozu brauche ich dann eigentlich eine Marketingstrategie? Um zu verhindern, dass das „Dies und Das“ teuer wird. Maßnahmen, die nicht aufeinander abgestimmt sind und möglicherweise gar nicht zur Marke oder dem Unternehmen passen, kosten viel Geld und schaden unter Umständen der Marke. 

Stellen Sie sich vor, Sie verkaufen ein liebevoll verarbeitetes Produkt um mehrere Hundert Euro. Sie bekommen ein günstiges und einmaliges Werbeangebot zur Platzierung auf dem Bus der städtischen Buslinie. Dadurch machen Sie Ihr Luxusprodukt sichtbar, vor allem, wenn der Bus genau in den noblen Gegenden herumfährt. Aber: Möchten Sie wirklich Ihr mit Liebe verarbeitetes Stück auf der Rückseite eines schmutzigen Busses sehen? Ich glaube nicht. 

Und genau solche vermeintlich günstigen Marketingmaßnahmen werden umgesetzt, wenn man keine klare Strategie aufgesetzt hat. Sie summieren sich im Budget und schrammen meistens auch noch an der Zielgruppe vorbei.

Daher ist es wichtig, eine klare Strategie zu formulieren und genauso wichtig ist es, diese allen Mitarbeitern zu kommunizieren. Egal ob Vertriebsmitarbeiter, Lagerarbeiter oder Marketingassistentin. Jeder einzelne Mitarbeiter muss wissen, wofür das Unternehmen, in dem er arbeitet, steht und welches die Werte sind. Denn jeder Mitarbeiter ist wiederum ein Multiplikator nach außen. 

Aber kommen wir zurück zur Strategie. Was enthält eine klare Marketingstrategie?

Das Wichtigste ist die Formulierung der Ziele: Was möchte ich in welchem Zeitraum erreichen und was sind die Prioritäten? Ist es beispielsweise der Aufbau der Markenbekanntheit, so werden andere Aktivitäten abgeleitet, als wenn das vorrangige Ziel die Neukundengewinnung ist. 

Nachdem die Ziele formuliert sind, geht es an die Positionierung des Unternehmens. Wofür steht meine Marke und wen spreche ich an? Wie ist meine Sprache zu den Kunden und wodurch unterscheide ich mich ganz wesentlich von meinen Mitbewerbern. Bei der Erarbeitung der Positionierung ist eine intensive Ist-Analyse nötig, bei der tief in den Kern des Unternehmens gebohrt wird. Unangenehme Themen werden genauso beleuchtet, wie die Stärken und Möglichkeiten. Ein weiterer wesentlicher Faktor ist die Erarbeitung der Buyer Persona. Wir geben Ihrem potentiellen Kunden ein Gesicht, um ihn ganz gezielt ansprechen zu können. 

Anhand der Positionierung und der definierten Ziele kann ein Fahrplan für Maßnahmen und Aktivitäten erstellt werden. Für jedes Ziel werden verschiedene Maßnahmen erarbeitet, um es im vorgegebenen zeitlichen Rahmen zu erreichen. Und hier kommt auch die Budgetfrage ins Spiel. Wieviel Budget habe ich insgesamt zur Verfügung? Je nach Prioritäten der Ziele wird das Budget auf die unterschiedlichen Aktivitäten aufgeteilt. Damit wird vermieden, dass vermeintlich günstige Werbeangebote nicht angenommen, sondern nur zielgerichtete Aktivitäten gesetzt werden, die auf Ihre Marke und Ihre potentiellen Kunden ausgerichtet sind. 

Brauchen Sie Unterstützung bei der Erarbeitung Ihrer Markenstrategie? Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Gespräch und ich erzähle Ihnen, wie ich arbeite und wie meine Herangehensweise ist.